Nachbericht zum Snowhill Xtreme Race 2018

Wo vor wenigen Tagen noch wintersportbegeisterte Schifahrer ihre Spuren in den Schnee zogen, versuchten die Motocrossfahrer beim Snowhill Xtreme in Trattenbach den Schnellsten unter sich zu finden.

Diese Veranstaltung hat sich im österreichischen Endurorennkalender bereits etabliert und lockte wieder 100 Starter zu den Schiliften Feistritzsattel der Familie Dissauer. Die Veranstalter der Sportunion Trattenbach hatten das Ihrige dazu getan, damit das Rennen zu einem regelrechten Event wurde.

Mehrere hundert Zuschauer beobachteten, wie jeweils vier Fahrer versuchten, eine ca. 450 m lange Schipiste bei Flutlicht hochzufahren. Die jeweils zwei schnellsten eines jeden Laufs kamen eine Runde weiter. Und so gab es immer wieder Ellbogen an Ellbogen spektakuläre Duelle bis feststand, wer in den Finali der Klassen Limited und Open um den Sieg kämpfen konnte.

Und dort setzten sich in der Klasse Limited Huber Harald vor Kernbichler Mario und Arzberger Christian durch. In der nach oben offenen Klasse siegte schließlich der Routinier Kandlbauer Andreas vor Friesenbichler Rupert und dem Lokalmatador Ofner Gerhard. Auch zwei Damen zeigten dieses Jahr ihr Können auf dem Motorrad und verwiesen so Einige der männlichen Starter auf die hinteren Plätze.

Abschließend möchte sich die Sportunion Trattenbach bei allen Helfern vor Ort, dem Team der Skilifte Feistritzsattel, der Gemeinde Trattenbach und all den Sponsoren die dieses Event ermöglichen bedanken.

Ergebnis Klasse Open:

  1. Kandlbauer Andreas
  2. Friesenbichler Rupert
  3. Ofner Gerhard
  4. Reithofer Martin
  5. Simon David
  6. Grießauer Manuel
  7. Gruber Martin
  8. Haubenwaller Markus

Ergebnis Klasse Limited:

  1. Huber Harald
  2. Kernbichler Mario
  3. Arzberger Christian
  4. Polleres Richard
  5. Storer Josef
  6. Kügerl Kevin
  7. Rexhaj Misin
  8. Pichler Lukas
Von |2018-03-15T13:27:34+00:0015. März 2018|
Diese Website verwendet Cookies und Drittanbieterdienste. Ok